MV 2022

BRV-Mitgliederversammlung 2022

Am Vortag der internationalen Branchenleitmesse THE TIRE COLOGNE fand am 23. Mai die diesjährige BRV-Mitgliederversammlung im Congress Centrum Nord der Koelnmesse statt. Das diesjährige Motto lautete „Vom PoS zum Point of Attraction“ und setzte damit inhaltlich einen Schwerpunkt auf die Frage, was Reifenfachhandelsbetriebe tun können oder müssen, um ihr Unternehmen für Kunden anziehend zu machen. Folgend ein kurzer ein Rückblick, die ausführliche Berichterstattung folgt in Ausgabe 3 unseres Mitglieder-Magazins Trends & Facts.

Bericht zur Lage der Branche und Verbandsarbeit

Nach der Eröffnung der Tagung und seiner Begrüßung der Teilnehmer ging der BRV-Vorsitzende Stephan Helm auf die Branchenlage ein. Er bezog sich hierbei auf die "BRV-Markdaten", den aktuellen wdk-Sell-Out-Zahlen und den jüngsten Ergebnissen des "Branchenbarometers". Das Fazit: Trotz bestehender und neuer Herausforderungen hat der Reifenfachhandel als mittelstandsgeprägte Branche gezeigt, dass sie das notwendige Rüstzeug hatte, um die Krisen bisher gut zu meistern. Für die Betriebe der Branche gilt es deshalb, ihr engeres Marktumfeld weiterhin kontinuierlich zu beobachten, ihre Geschäftsstrategie öfter nachzujustieren und auch ihre Preise vernünftig – sprich: renditeorientiert – zu kalkulieren.

Abgerundet wurde der erste Part vom Bericht des BRV-Geschäftsführers Yorick M. Lowin u.a. zu den Themen Ausbildung, die Kommunikationskanäle mit den Mitglieder sowie die bevorstehende Messe THE TIRE COLOGNE.

Satzungsgemäße Formalien

Anschließend standen die von der Verbandssatzung vorgegebenen Formalien auf der Agenda: Vorlage des Jahresabschlusses 2021, Bericht der Rechnungsprüfer, Genehmigung des Jahresabschlusses, Entlastung von Vorstand und Geschäftsführung für das zurückliegende Geschäftsjahr, Vorlage und Genehmigung des Haushaltsplanes 2022. Im Anschluss wurden die Herren Andreas Arnold, Reifen Arnold und Peter Lüdorf, Gummi Berger als Rechnungsprüfer für das Geschäftsjahr 2022 gewählt. 

Des Weiteren standen bei den Verbandsinterna eine erneute minimale Änderung der BRV-Satzung und eine Anpassung der schon seit 2005 geltenden, gestaffelten BRV-Beiträge auf dem Programm. Den entsprechenden Beschlussvorlagen stimmte die Mitgliederversammlung in beiden Punkten zu. Die neue Satzung wird erst mit Eintragung in das Vereinsregister öffentlich wirksam und nach erfolgter Eintragung auf der BRV-Website veröffentlicht. Die ab 01.01.2023 geltende neue Beitragsstaffel ist nicht eintragungspflichtig und ebenfalls dort zu finden.

Bericht zu Technik und Gesetzgebung

Die Expertise in den Bereichen Technik und Gesetzgebung gehört zu den Kernkompetenzen des BRV. Einen Überblick über die folgenden aktuellen Themenschwerpunkte in diesen Bereichen gab der Technische Geschäftsführer des BRV, Michael Schwämmlein: 

  • Wettbewerbsdiskriminierende Aussagen von Fahrzeugherstellern/Autohäusern
  • Ganzjahresreifen – kein „Feindbild“ des Reifenfachhandels
  • RDKS-Pflicht für Nutzfahrzeuge
  • SERMI/SERMA: Update

„The Future of Retail“

Denkanstöße zum diesjährigen Motto „Vom Point of Sale zum Point of Attraction – Anziehungskraft wird zum Wettbewerbsvorteil“ lieferten zwei Fachvorträge. Keynote-Speaker Dr. Marc Schumacher gab unter dem Titel „The Future of Retail“ einen Ausblick, wie sich veränderte Kundenansprüche auf den Handelssektor auswirken werden. Er erklärte, warum Retail als Geschäftsmodell und Retail als Fähigkeit getrennt betrachtet werden müssen und gab Hinweise, wie Unternehmen ihre Retail-Fähigkeit ausbauen und erfolgreich einsetzen.

Nachhaltigkeit im Handwerk

Ein Ansatzpunkt zur Profilierung und zur Steigerung der Attraktivität des Unternehmens ist auch das Thema „Nachhaltigkeit“. Luise Maudanz, stv. Bereichsleiterin Nachhaltigkeit & Internationalisierung bei der Zentralstelle für Weiterbildung im Handwerk, stellte den „Nachhaltigkeits-Navigator Handwerk“ vor: ein Online-Tool, das eine Bestandsaufnahme der betrieblichen Nachhaltigkeitssituation und eine Strategieentwicklung zur nachhaltigen Betriebsausrichtung ermöglicht.

BRV Ausbildungs-Award 2022

Zum fünften Mal wurden die Gewinner der diesjährigen BRV Ausbildungs-Awards ausgezeichnet. In dem vom BRV organisierten und von den Partnern Continental und Platin Wheels unterstützten Wettbewerb werden die drei besten Azubis ausgezeichnet, die im Vorjahr einen technischen oder kaufmännischen Ausbildungsberuf bei einem BRV-Mitglied erfolgreich abgeschlossen haben. In diesem Jahr waren die drei Siegerpodeste rein männlich, ausschließlich mit Handwerksgesellen und – ein Novum – von insgesamt vier Bewerbern besetzt. Es siegte das Zweier-Team Vinzenz Sperlich und Hannes Vorbrodt, als Reifenmechaniker ausgbildet bei Ehrhardt Reifen- und Autoservice, vor den beiden Kfz-Mechatronikern Maximilian Roland Richter (point S Reifen-Richter, Platz 2) und Lars Seeger (Premio-Partnerbetrieb Reifen Holley). Unter dem Applaus des Publikums konnten die Award-Gewinner neben ihren Siegerurkunden und -trophäen attraktive Geld- und Sachpreise in Empfang nehmen. Nähere Informationen zu den Preisträgern siehe folgende Pressemitteilung

Gewinner der BRV Ausbildungs-Awards

BRV Ausbildungs-Award 2022 - 1. Platz: Vinzenz Sperlich & Hannes Vorbrodt

BRV Ausbildungs-Award 2022 - 2. Platz: Maximilian Roland Richter

BRV Ausbildungs-Award 2022 - 3. Platz: Lars Seeliger

Abschied von Roswitha Hörter

Nach fast 30 Jahren vollem Einsatz im Branchenverband geht BRV-Sekretärin Roswitha Hörter in den Ruhestand. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde ihre jahrzehntelange Arbeit in der Verbandsgeschäftsstelle vom BRV-Vorstand, der Geschäftsführung und den Kolleg/innen aus der Geschäftsstelle mit Wortbeiträgen und einem Abschiedsgeschenk in gebührendem Rahmen gewürdigt. Und auch der Applaus der anwesenden Mitglieder war ihr sicher. 

Vielen Dank an unsere Partner

Downloads

Sie haben keine Berechtigung, die angeforderte Datei herunterzuladen. <- zurück zur Liste

Archiv

2022        2021        2020           2019         2018