Pressemitteilung

BRV-Ausbildungs-Award 2019

Finalisten auf der Zielgeraden – Preisverleihung am 24. Mai

BRV-Ausbildungs-Award 2019: Die Jury hat getagt, die Finalisten in den beiden Kategorien stehen fest. Wer sich wie platziert hat, wird erst auf der Preisverleihung am 24.05. bekannt gegeben.

Um mehr Betriebe für die eigene Nachwuchsausbildung und mehr Schulabgänger für eine Ausbildung in deutschen Reifenservicebetrieben zu motivieren, hat der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV, Bonn) in Zusammenarbeit mit den Sponsoren Continental und Platin Wheels 2019 zum zweiten Mal einen Award rund um die berufliche Ausbildung ausgeschrieben.

Im Rahmen des Wettbewerbs sollen mit dem Ausbildungs-Award die drei besten Azubis ausgezeichnet werden, die 2018 einen technischen oder kaufmännischen Ausbildungsberuf bei einem BRV-Mitglied erfolgreich abgeschlossen haben. Der Ausbildungsbetriebs-Award wird an BRV-Mitgliedsunternehmen verliehen, die im vergangenen Jahr im Reifenfachhandel und -handwerk ausgebildet und die Azubis bis zur Abschlussprüfung begleitet haben. Ausgezeichnet werden hier die Personen/Ausbilder, die sich in herausragender Weise für die Ausbildung von jungen Menschen in der Branche aktiv engagieren.

Aus den eingegangenen Bewerbungen hat kürzlich eine Fachjury die Finalisten in den beiden Award-Kategorien ausgewählt. Soviel sei schon verraten: Im Rennen um die Auszeichnung als bester Azubi des Jahres 2019 sind Orkan Akman von Premio W. Johann in Langenfeld, Jonathan Lauer von der Reiff Reifen und Autotechnik GmbH in Reutlingen, Redur Önen von Secura Reifenservice GmbH in Bielefeld und Niklas Stoll von Hammes Reifen- und Autoservice e.K. aus Kaisersesch auf der Zielgeraden angelangt.

Wer von ihnen welchen Platz im Wettbewerb erreicht hat und welches Unternehmen in der Kategorie Ausbildungsbetriebs-Award den Sieg davonträgt, wird erst zur Preisverleihung verkündet, die im Rahmen der diesjährigen BRV-Mitgliederversammlung am 24.05. in Hamburg stattfinden wird. Den Award-Gewinnern winken außer dem Titel attraktive Geld- und Sachpreise, darunter die Teilnahme an einem der branchenweit anerkannten BRV-Weiterbildungslehrgänge